Suche

Suchergebnis eingrenzen
 
Befahrbarkeit
Sommerreifen
Winterreifen
Schneeketten
Sicherheitssperre
Fahrt auf der Gerlos Alpenstraße

Die Gerlos Alpenstraße

Kurvige Schönheit: die Gerlos Alpenstrasse

Abwechslungsreiche Alpenstrasse zwischen Salzburg und Tirol

Die Gerlos Alpenstraße liegt im Nationalpark Hohe Tauern, der aus einer Kern- und Erweiterungszone besteht. So ähnlich ist das auch mit dieser Straße, denn das Kernstück, die eigentliche Gerlos Alpenstraße, sind die zwölf Kilometer von Krimml hinauf zum Pass Pinzgauer Höhe. Dieser Abschnitt der heute bis Gerlos führenden Alpenstraße wurde vom Erbauer der Großglockner Hochalpenstraße, Franz Wallack, geplant. Von Tiroler Seite wurde anschließend die Auffahrt zur Passhöhe geschaffen – so entstand im Jahr 1962 die durchgängige Verbindung von Krimml nach Gerlos. Unser Tipp: „Erfahren“ Sie die Straße am besten von Mittersill bis Zell am Ziller oder umgekehrt: Insgesamt 69 abwechslungsreiche Kilometer liegen vor Ihnen!
Mit dem Fernrohr auf die Gerlosstraße blicken
Abzweigung auf der Gerlos Alpenstraße

Wo ein Wille, da seit 3.500 Jahren ein Weg: die Gerlos Alpenstrasse

Vermutlich war der Weg über den Gerlos schon vor Jahrtausenden ein nicht ungefährlicher, aber dennoch beliebter. Goldsucher, Saumhändler und Abenteurer wählten diese kürzeste Verbindung zwischen dem Salzach- und dem Zillertal. Mehrmals wurde in der Vergangenheit der Versuch unternommen, den Fußweg für Karren passierbar zu machen, allerdings wurde das Unterfangen vom rauen Wetter ebenso oft durchkreuzt. Die Errichtung der modernen Alpenstraße hatte mehrere Gründe: Zum einen wollte man den touristischen Aufschwung im 20. Jahrhundert weiter ankurbeln, zum anderen eine ganzjährig befahrbare Straße bereitstellen, die mit dem Auto zu bewältigen war. Wie immer war also das wirtschaftliche Interesse der Motor.

Ich will mehr über die Geschichte der Gerlos Alpenstraße erfahren!

Pures Fahrvergnügen: die Gerlos Erlebnisstrasse in Österreichs Alpen

Wer heute über die Gerlos Alpenstraße fährt, macht dies hauptsächlich zu seinem Vergnügen. Die von Franz Wallack mit ihren eleganten Kehren sanft in die Geländestruktur eingepasste Straße weist eine maximale Steigung von neun Prozent auf. Eine traumhaft schöne Tour zum Gleiten und Staunen, denn von allen Parkplätzen entlang der zwölf Kilometer von Krimml zur Passhöhe kann man die Krimmler Wasserfälle betrachten. Technik und Natur bilden so eine harmonische Einheit – man kann die Liebe des passionierten Alpinisten Franz Wallack zu seinen Bergen förmlich spüren. Auf dem Scheitelpunkt der Alpenstraße angekommen, lohnt sich der Rundumblick auf zahlreiche Bergspitzen im Norden und im Süden.

Alle Erlebnisse entlang der Gerlos Alpenstraße finden Sie hier!

Vielfältige Bergnatur entlang der Passstrasse von Salzburg nach Tirol

Die Berge geizen entlang der einmaligen Alpenstraße Gerlos nicht mit ihren Reizen. Die höchsten Wasserfälle Europas mit ihrer einmaligen Flora und Fauna, eine mystische Moorlandschaft im Naturschutzgebiet Sieben Möser Gerlosplatte, der Erholungsbereich um den Speichersee Durlaßboden und über allem die schroffen Gipfel der Hohen Tauern und Kitzbüheler Alpen: Schöner kann die Fahrt vom Salzburger Pinzgau nach Tirol nicht sein! Raststationen und ein Spielplatz entlang der Gerlos Alpenstraße laden zum Verweilen ein. Tipp: Besuchen Sie vor oder nach Ihrer Fahrt über den Gerlospass die WasserWelten Krimml und die weltberühmten Krimmler Wasserfälle. Hier erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes über die fünfthöchsten Wasserfälle der Welt und die Natur im Nationalpark Hohe Tauern.

Die Gerlosstrasse: Ihre Anfahrt ins Skigebiet Zillertal Arena

Die Gerlos Alpenstraße ist im Unterschied zur Großglockner Hochalpenstraße auch im Winter befahrbar. So erreichen Sie von Zell am Ziller oder Mittersill aus das weitläufige Ski- und Wintersportgebiet Zillertal Arena. 139 Pistenkilometer werden mit 51 Seilbahnen und Liften bis in eine Höhe von 2.500 m erschlossen, Snow- und Funparks, Skimovie-Strecken, Speed Check-Abfahrten und Fotopoints sorgen in jeder Urlaubsminute für reichlich Abwechslung. Zur Zillertal Arena gehören die Skigebiete Zell am Ziller, Gerlos-Königsleiten-Hochkrimml, Gerlosstein und Ramsberg. Während der Skisaison ist die Benützung der Gerlos Alpenstraße teilweise gebührenfrei möglich. Alle Details finden Sie im Infoblatt, das Sie hier bequem downloaden können !


Alle Informationen für Ihre Auto- und Motorradfahrt auf der Gerlos Alpenstraße: Öffnungszeiten und Preise online!